alternative Heilmethoden
Pflanzen bei Insektenstichen

Insektenstiche
Insektenstiche - Phytotherapie
"Ich habe keine Freude daran, wenn ein Mensch wegen seiner Vergehen sterben muss. Das sage ich, der HERR, der mächtige Gott. Also kehrt um, damit ihr am Leben bleibt!" (Hesekiel 18,32)
ufos und ausserirdische


Phytotherapie - Heilen mit Pflanzen




Vorbemerkungen des Webmasters:
Heilung ist ein wichtiges Thema. Auf dem Markt des Übersinnlichen werden leider auch viele dubiose Heilmethoden angeboten. Dabei hat Gott uns Menschen einen reichhaltigen Schatz an Pflanzen geschenkt, die bei vielen Krankheitssymptomen helfen. Früher hatten die Menschen auch keine Schulmedizin wie heute und wussten sich dennoch zu helfen. Niemand muss zweifelhafte Praktiken wie Homöopathie, Bachblüten oder Geistheilung (Reiki u.a.) einsetzen. Es gibt für beinahe alles auch reale Pflanzenwirkstoffe. Hier stellen wir Ihnen eine Reihe von Krankheiten bzw. Beschwerden mit den entsprechenden pflanzlichen Behandlungsempfehlungen vor. Dennoch gilt: Suchen Sie bei Erkrankungen grundsätzlich einen Arzt auf.

Ihr Eckart Haase

Bisher hier verzeichnet:

  • Angststörungen
  • Arthrose
  • Bronchitis / Husten
  • Depression
  • Halsschmerzen
  • Mandelentzündung (Tonsilitis)

Empfehlungen zu oben stehenden Erkrankungen finden Sie hier: Phytotherapie






Insektenstiche


Typische Reaktion der Haut mit Schwellung, Rötung, Schmerz und Juckreiz auf die eingebrachten Gifte der Insekten. Auch allergische Reaktionen (Insektenstichallergie) können ausgelöst werden mit übermäßiger Lokalreaktion. Übelkeit, Erbrechen, Atemnot und Schockzeichen.

Stellenwert der Phytotherapie

Mit Phytopharmaka dürfen nur komplikationslose Insektenstichreaktionen behandelt werden. Dies kann durchaus als alleinige Maßnahme oder bei bekannter Allergiedisposition zusammen mit einem Antiallergikum erfolgen.

Phytotherapeutische Differentialtherapie

Die zur Verfügung stehenden Drogen wirken

–         antiphlogistisch (entzündungshemmend): Arnikablüten, Ballonrebenkraut, Gewürznelkenöl
–         juckreizlindernd: Arnikablüten, Ballonrebenkraut, Gewürznelkenöl

–         abschwellend: Arnikablüten, Gewürznelkenöl

–         keimhemmend: Arnikablüten, Gewürznelkenöl

Droge der ersten Wahl ist Gewürznelkenöl.

Zusätzliche allgemeine Maßnahmen

–         Ggf. Stachel mit Pinzette enfernen.

–         Kühlkompressen auflegen, feuchte Umschläge machen.



Phytopharmaka zur äußeren Anwendung

Arnikablüten (Arnicae flos): Unverdünnt Arnikatinktur nur zu kleinflächigen Pinselungen anwenden. Bei Behandlung großflächiger Hautbezirke mit unverdünnter Tinktur können Hautentzündungen mit Bläschenbildung (Kontaktdermatitis) auftreten.

Darreichungsform: Für einen Aufguß 2 g Droge auf 100 ml Wasser. Für Umschläge oder zum Betupfen Tinktur 3-10 fach mit Wasser verdünnt

–         Lösung zum Auftragen: Mit der Tinktur mehrmals tgl. Betroffene Stellen betupfen.

–         Tinktur: Rp. Arnicae tinct. DAB 3-10 fach verdünnen, z.B. 2 TL auf 250 ml Wasser oder besser auf 1 Tasse Kamillentee. Damit mehrmals tgl. Umschläge.

–         Umschläge: 2 TL (2 g) Droge mit 1 Tasse (150 m) kochendem Wasser übergießen, 10 min ziehen lassen, dann abseihen. Damit mehrmals tgl. Umschläge auf die betroffenen Partien.

Fertigarzneimittel: z.B.

–         Tinktur: Arnikatinktur „Hetterich“, die Einstichstelle mehrmals tgl. mit der unverdünnten Tinktur betupfen.

–         Gele: Kneipp Arnika Kühlgel, 2 x tgl. einen Gelstrang von ca. 3 cm Länge auf die entzündete Stelle auftragen und auf einer handtellergroßen Fläche verteilen. Nicht auf offene Wunden bringen.




Gewürznelkenöl (Caryohyll aetheroleum)

Darreichungsform: Ätherisches Öl unverdünnt oder als 10 % ige ethanolische Lsg. (70 Vol. % Ethanol) verwenden.

–         Nelkenöl: Rp. Caryohylli aeth. 10,0 g, die Einstichstelle mit wenig unverdünntem Nelkenöl mehrmals tgl. einreiben.

Fertigarzneimittel: Sind nicht erhältlich.



Lassen Sie sich grundsätzlich von einem Arzt oder in einer Apotheke beraten. Achten Sie darauf, dass Ihnen keine homöopathischen Mittel verordnet oder angeboten werden.






Kontaktmöglichkeiten:
Kontaktformular

Missionswerk Werner Heukelbach: www.missionswerk-heukelbach.de






leuchtturm


BUCHTIPP:

LICHTARBEIT - Der Weg ins Dunkel
Die neue Esoterik des 21. Jahrhunderts

Esoterik Buch
ISBN 9783930730544
zum Verlag

© Copyright Eckart Haase
www.achtung-lichtarbeit.de • Wir distanzieren uns von jedweden Sekten & Sondergruppen (wie Zeugen Jehovas u.a.) •
In Kooperation mit spiritlight & Christliche Gedichte & Lichtarbeiter & Bibelstudium
Impressum: verantwortl. Eckart Haase, info(at)achtung-lichtarbeit.de, Tel./Fax: 01803 551828299