Kinesiologie
Kinesiologie analysiert

Kinesiologie
Kinesiologie
"Ich habe keine Freude daran, wenn ein Mensch wegen seiner Vergehen sterben muss. Das sage ich, der HERR, der mächtige Gott. Also kehrt um, damit ihr am Leben bleibt!" (Hesekiel 18,32)
ufos und ausserirdische


Kinesiologie





Kinesiologie und ihre Anwendungsformen

Geschichte

Das Diagnose- und Behandlungsverfahren der Kinesiologie wurde von dem amerikanischen Arzt und Physiotherapeuten George Goodheart erunden: Er entdeckte in den 60er Jahren angeblich, dass die Kraft eines Muskels Aussagen macht über Krankheiten von Organen in der zugehörigen Reflexzone. In den USA hat sich die Kinesiologie (Applied Kinesiology) in verschiedenen Schulen weiterentwickelt: zum Beispiel Touch for Health (Heilen durch Berührung) sowie Edu-Kinesthetik (Bewegungspädagogik) und Brain Gym (Lerngymnastik). Eine weniger verbreitete Variante des Muskeltestverfahrens wird auch Physioenergetik (nach van Assche) genannt.

Die Situation heute

Angewandte Kinesiologie entwickelt inmer neue Methoden und Phantasienamen, zum Beispiel Bewegungsprogramrne wie Energy Training, Energy Life Circle oder Movement Dynamics, psychotherapeutische Programme wie Behavioral Kinesiologie (BK) oder Psychologische Kinesiologie sowie Programme zur Wirtschaftsberatung wie Kinesiologisch-Kybernetische Strategie (KKS) und so fort.

Alle diese Verfahren beruhen auf dem Muskeltest und verbreiten sich unter Naturheilärzten, werden von wenigen Zahnärzten und von einigen tausend Heilpraktikern, Masseuren, Heilgymnasten, Bewegungspädagogen, Gesundheitsberatern und Laien praktiziert.

Idee und Erklärung der Wirkung

Kinesiologie

Sie behauptet Zusammenhänge zwischen den Emotionen, bestimmten Muskeln und bestimmten Organen.

Die Kraft der Muskeln soll durch Krankheit, mangelnden «Energiefluss» und Stressfaktoren wie Rauchen oder belastende Gedanken «blockiert» werden. Damit bezieht sich die Kinesiologie auf Vorstellungen der chinesischen Medizin von der im Körper kreisenden kosmischen Energie und den auf ihren Bahnen situierten Akupunkturpunkten. Fliesst die Energie ungehindert und «in Balance», so ist das untersuchte Organ gesund; dann ist der entsprechende Muskel angeblich «eingeschaltet» und stark. Auf dem Muskelwiderstand beruht das Diagnosesystem der Kinesiologie.

Edu-Kinesthetik, Brain Gym und verwandte Bewegungsverfahren

Sie wollen «Störungen in der Zusammenarbeit der beiden Gehirnhälften», die zu Konzentrationsschwäche und Lernschwierigkeiten führen sollen, feststellen und durch Training überwinden. Stress und falsches Denken sollen durch Bewegungsübungen und Einstellungsänderungen abgebaut werden. Auch diese Varianten der Kinesiologie nehmen gedankliche Anleihen bei fernöstlicher Philosophie und Medizin.

Psychotherapeutische Programme

Sie wollen hinter den Emotionen unbewusste Steuerungsmechanismen entdecken und mittels Kinesiologie- Test, Meditation und Nahrungsergänzungsstoffen behandeln.


Diagnose und Behandlung

Diagnose

Der Behandler fordert den Patienten auf, mit dem erhobenen Arm bezie­hungsweise mit dem angewinkelten Bein gegen den Druck seiner Hand Widerstand auszuüben. Während dieses Muskeltests legt der Behandler die andere Hand auf die Organregion, deren Funktion er prüfen will. Widersteht der Arm beziehungsweise das Bein des Patienten dem Druck gut, ist das Organ angeblich gesund. Gibt der Arm beziehungsweise das Bein nach, ist das Organ angeblich nicht funktionstüchtig.

Ähnlich soll man prüfen können, welche Spurenelemente dem Körper fehlen und welche Speisen und Getränke der Patient verträgt: Er hält sie in der Hand, während der Behandler den Muskeltest macht. Gesunde Speisen machen den Muskel angeblich stark. Speisen, die der Patient meiden soll, lassen ihn schwach reagieren. Die Austestung kann bis zu einer Stunde und länger dauern.

Ärzte und Heilpraktiker testen mit dieser Methode auch Medikamente aus: Diese werden an die Stelle des «erkrankten» Organs gelegt. Ist der Muskel daraufhin erstarkt, handelt es sich angeblich um das richtige Medikament. Meist werden Medikamente unkonventioneller Verfahren getestet und anschließend verordnet. Manche Anwender stellen dem Patienten Fragen nach dem Zustand seiner Organe oder nach Gefühlen, während sie den Muskelwiderstand prüfen. Der Körper «antwortet» mit schwacher Kraft («nein») oder starkem Muskel («ja»).

Andere lassen ihre Patienten mit beiden Händen eine Waage drücken, um den Muskelwiderstand zu messen. Sie wenden zur Diagnose auch den Biotensor an, eine Spielart der Wünschelrute, und stellen damit fest, ob man durch negative Gedanken anderer - ähnlich dem «bösen Blick» — beeinflusst wird.

Behandlung

Angewandte Kinesiologie (AK): Dieses Verfahren behandelt geschwächte Muskeln mit Massagen bestimmter Reaktionspunkte entlang der Wirbelsäule an Kopf, Brustkorb, Bauch und an den Oberschenkeln. Manchmal soll ein Druck von wenigen Sekunden, manchmal von Minuten notwendig sein. Gegen die festgestellten Krankheiten erhält der Patient die ausgetesteten Medikamente. Meist sind es homöopathische oder Pflanzenmittel. Nach der Behandlung wird erneut mit dem Muskeltest geprüft, ob die Massage oder die Mittel das Befinden verbessert haben.

Touch for Health: Mit Berührungen, Bewegungen und Massagen sollen Körperverspannungen, die von «geistig-emotionalen Problemen herrühren», geheilt, Kopf- und Rückenschmerzen gelindert werden.

Edu-Kinesthetik und verwandte Verfahren: Bewegungstherapeuten schliessen an die Untersuchung mentale und körperliche Übungen an, mit denen der Patient «ausbalanciert», «geerdet», vom Stress befreit werden soll, damit seine Lernleistungen besser werden.

Ausbildung der Behandler

Angewandte Kinesiologie wird von einer Internationalen Gesellschaft gefördert. Edu-Kinesthetik und Touch for Health kann man in denselben Instituten erlernen, durch privates Bücherstudium und in verschiedenen «Schnellkursen» zur Selbsthilfe und zur Anwendung bei anderen. Es wird keine berufliche Voraussetzung gefordert, eine Qualitätskontrolle der Anwendung gibt es nicht.

Anwendungsbereiche

Mit dem Muskeltest sollen Organfunktionsstörungen,Verspannungen und «blockierte» Energie festgestellt werden können.

Angewandte Kinesiologie (AK) soll Lebensmittel identifizieren können, die für den Untersuchten unverträglich sind und bei ihm Allergien auslösen können. Angeblich kann man mit AK Mangel an Spurenelementen feststellen und mit den ausgewählten Medikamenten Organerkrankungen heilen. Manche Anwender behaupten, dass mit AK alle Störungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates beseitigt und seelische Blockaden aufgelöst werden können; andere beschränken sich auf die «Arbeit mit Gesunden», um Befindlichkeitsstörungen zu bessern und die Selbstheilungskräfte anzuregen. Zahnärzte sollen mit AK den Kieferschluss und die Kiefergelenke kontrollieren. Pädagogen können mit AK angeblich Lernstörungen feststellen und heilen.

Risiken

Diagnostik mit Kinesiologie bringt das Risiko mit sich, dass Gesunde krank, Kranke gesund erklärt werden, dass unnötige Diäten eingenommen, aber notwendige und wirksame Behandlungen versäumt werden.

Kritik

•   Die Muskeltestung ist rein subjektiv und kann manipuliert werden. Die wechselnde Muskelspannung ist abhängig von der psychischen Stimmung und der suggestiven Beziehung zwischen Heiler und Patient. Weder der Test noch seine Interpretationen sind standardisiert.

•   Es gibt bis heute keine wissenschaftliche Dokumentation darüber, ob der Test wirklich herausfinden kann, was behauptet wird. AK kann keine stichhaltige Aussage über Krankheiten machen. Und es können damit auch nicht die «passenden» Medikamente gefunden werden.

•   Dagegen haben zwei Kontrollstudien, die in amerikanischen Kliniken durchgeführt wurden, und eine deutsche Studie keine der behaupteten Zusammenhänge entdecken können. Fazit der Harvard Universität: «AK erweckt den Eindruck eines Salontricks.»

•   Die Methode ist suggestiv und hat ein hohes Placebopotential, das unter Umständen wohltuend wirken kann.

•   Die Bewegungsübungen der Edu- Kinesthetik zur «verbesserten Gehirntätigkeit» entsprechen einfachen gymnastischen Übungen und können deshalb das Körpergefühl positiv beeinflussen und entspannen.

Auch die Konzentrationsfähigkeit kann sich leicht bessern. Ob sie bei Leistungsschwäche, Entwicklungs- und psychischen Störungen helfen, ist fraglich.

Es fehlt eine Dokumentation über die Wirkung der psychotherapeutischen Programme.

Empfehlung

Angewandte Kinesiologie kann als Diagnosemethode nicht empfohlen werden. Auch Edu-Kinesthetik und verwandte Verfahren können nicht empfohlen werden.



Das Handbuch «Die Andere Medizin» - Nutzen und Risiken sanfter Heilmethoden», Stiftung Warentest, Berlin, gibt einen guten Überblick über zahlreiche alternative Heilmethoden. Es kann vereinzelt noch im Buchhandel bezogen werden.










mit freundlicher Genehmigung aus "Christliches Zeugnis - Esoterik II", Campus für Christus Schweiz



aus dieser Reihe bisher auch erschienen:
Anthroposophie
Reiki
Bachblüten
Fußreflexzonenmassage



leuchtturm

© Copyright Eckart Haase
www.achtung-lichtarbeit.de • Wir distanzieren uns von jedweden Sekten & Sondergruppen (wie Zeugen Jehovas u.a.) •
In Kooperation mit spiritlight & Lichtarbeiter & Bibelstudium
Impressum: verantwortl. Eckart Haase, info(at)achtung-lichtarbeit.de, Tel./Fax: 01803 551828299